zurück

Albtraufgänger, Etappe 2                                                                                  22. Juli 2018


Und es war Sommer….

Wir 7 trafen uns am Bahnhof und fuhren mit S-Bahn und Wanderbus zum Deutschen Haus. Entgegen den sonstigen Albwanderungen ging es zunächst den Berg hinunter und wieder hinauf zum Aichelberg. Weiter ging es in stetigem Auf und Ab insbesondere in der halben Höhe über Eckwälden und Fuchseck bis nach Schlat.

Zurück zum Sommer, es war nicht wirklich heiß und regnete auch nur ein Mal. Also allerbestes Wanderwetter, welches wir genauso wie die schöne Landschaft und ihre Aussichten genossen.


M.R.